Im Sommer des Jahres 2003 entstand die Idee, gemeinsam mit Freunden Karneval zu feiern. Schnell fand sich ein Kreis von Karnevals-Freunden zusammen, so dass wir am 11.11.2003 zum ersten Mal mit einheitlichem Outfit den Sessionsbeginn starteten. Angefangen hat alles mit blauen Zylindern der ehemaligen Prinzenpaare hinzukamen die roten Zylinder für die Freunde des Karnevals. Mittlerweile haben wir auch unsere eigenen Vorsätze und auch eine Satzung geschrieben, die wie folgt lauten:  

 

1.) Ziel und Zweck der Karnevals Freunde Berlin ist die Förderung und Unterstützung des Brauchtums Berliner Karneval, sowie die Teilnahme am Karnevalszug. Ferner die Organisation von Stammtischen, Veranstaltungen usw.. Auf Wunsch besteht die Bereitschaft, amtierende Prinzenpaare zu beraten und logistisch zu unterstützen. Wichtigste Prämisse ist der „Spaß an der Freud“ für alle Karnevalsfreunde. 

2.)  Die Karnevals Freunde Berlin möchten mit keinem Berliner Karnevalsverein in Konkurrenz treten und deren Mitglieder abwerben. Sie sehen sich als lockerer Zusammenschluss von ehemaligen Prinzen und Prinzessinnen (mit blauen Zylindern) und Karnevalsfreunden (mit roten Zylindern). 

3.) Mitgliederbeiträge werden nicht erhoben. Anfallende Kosten werden durch Umlagen eingezogen. Die Karnevals Freunde Berlin verzichten auf einen Vorstand und wählen aus Ihrem Kreis  einen Sprecher/in und dessen Stellvertreter/in, der sie nach außen vertritt. Aktivitäten werden bei bekannt gegebenen Treffen vorgeschlagen und durch einfachen Mehrheitsbeschluss  akzeptiert. Eine Teilnahme ist freiwillig, jedoch sollte bei Teilnahme auf einheitliches Auftreten geachtet werden.